Diät-Quickcheck: Weight Watchers

Diät-Quickcheck: Weight Watchers

Weight Watchers Diät

Was steckt hinter dieser Diät?

Das Weight Watchers Programm will dich dabei unterstützen die richtige Entscheidung bei der Essenswahl zu treffen. Dies macht es, indem alle Lebensmittel mit Hilfe eines Punktesystems bewertet werden. Innerhalb der Punktegrenzen kannst du Lebensmittel solange frei kombinieren, bis du das tägliche Punktelimit erreicht hast. Dabei werden vor allem fett- und zuckerreiche Speisen so weit wie möglich reduziert/gemieden. Regelmäßige Einzel- oder Gruppentreffen sollen dir das Programm erklären und dich bei der Umsetzung motivieren.

 

Wie sehen die Fakten aus?

Das kostenpflichtige Weight Watchers Programm wurde 1963 gegründet und hat heute mehr als 1 Millionen Mitglieder weltweit. Die Wirksamkeit der propagierten fett- und zuckerreduzierten Mischkost wurde durch mehrere Untersuchungen belegt. Eine 2015 veröffentliche Studie bescheinigt Weight Watchers die beste Wirksamkeit der untersuchten kommerziellen Abnehmprogramme.

 

Ist die Diät alltagstauglich?

Das Punktesystem macht das Kalorienzählen überflüssig und erlaubt gleichzeitig einen großen Spielraum deiner Speisenwahl. Mit Hilfe von digitalen Tools, Trainern und einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten wird es dir erleichtert am Ball zu bleiben und deine Ernährung langfristig umzustellen.

Wenn du dich gerne mit Gleichgesinnten austauscht und dich Gruppentreffen nicht abschrecken (diese dir im besten Falle sogar Spaß machen), dann kann Weight Watchers genau das Richtige für dich sein. Die wöchentlichen Kosten für das Programm sind aus meiner Sicht angemessen und verkraftbar.

Mein Fazit: Alltagstauglich.

Weitere Informationen findest du auf der offiziellen Webseite von Weight Watchers.

 

Teile mit deinen Freunden

 

2 Antworten

  1. Pia sagt:

    Letzendlich eine Diät, die nicht jedem zusagt, den Punktezählen ist einfach nichts für jeden. Allerdings glaube ich, dass man dadurch auf Dauer gesehen seine Ernährung umstellen kann.

    • admin sagt:

      Hallo Pia,

      sehe ich auch so. Letztlich muss jeder überlegen, welche Diät für einen persönlich am besten passt. Da spielt aus meiner Sicht insbesondere der individuelle Alltag eine große Rolle. Wenn ich bespielsweise täglich für meine Kinder koche, dann wird es mir sehr schwer fallen eine Mahlzeit komplett auszulassen (Intervallfasten nach der 18/6-Methode). Die Weight Watchers Diät hingegen kann da gut passen, denn Kinder und Eltern können hier das Selbe essen, ggf. nur unterschiedlich in den Mengen.

      LG Sven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.